Bautenschutz Hochbaum

Gutes Klima für Ihr Haus.

KEFA INTERNATIONAL GmbH

KEFA Drainputz-System

 

Ein Multifunktionsputz

Die Zusammensetzung von Mikroporen im KEFA Drainputz-System gibt den Materialien einzigartige Eigenschaften. Unter Multifunktion verstehen wir ein System, das in der Lage ist, die unterschiedlichen Anforderungen, die ein Putz bei der heutigen Bauweise erfüllen muss, in einem System zu vereinigen.

 

Und so funktioniert´s

Der Mikroporöse Drainputz saugt Wasser vom Untergrund, transportiert es zur Oberfläche, wo die mikroporöse Endbeschichtung die Oberflächenspannung des Wassers bricht und das Wasser in Dampfform an die Luft abgibt. Die Wände werden trocken und das Raumklima verbessert sich.

Versalzene Oberflächen werden durch eine erhöhte Feuchtigkeit in den Wänden verursacht. Wasser löst die Salze und transportiert diese an die Oberfläche. Dort verdunstet das Wasser und die Salze lagern sich ab. Das KEFA Drainputz-System zieht sehr schnell die überschüssige Feuchtigkeit aus den Wänden und reguliert dann die Feuchtigkeit, die über den Taupunkt entsteht, sodass ein Lösen und der Transport der Salze über das Wasser nicht mehr stattfinden kann.

 

Anwendungsgebiete

Im Keller

Fast alle Häuser haben Probleme mit Feuchtigkeit im Keller. Die Probleme mit eindringendem Wasser kann man mit konventionellen Methoden nur von außen beseitigen - das ist aber teuerer und oft überhaupt nicht möglich. Es gibt Methoden, die von innen die Wände versiegeln bzw. Abdichten, aber häufig erzielen Sie gerade bei Salzbelastetem Mauerwerk nicht den gewünschten Erfolg.

Im Gebäude mit Schimmelpilzproblemen

Ohne Wasser kein Leben. Da die mit dem Drainputz-System behandelten Oberflächen immer trocken sind, können keine Organismen auf diesen Oberflächen überleben.

Wärmedämmend

Der Drainputz hat eine Wärmeleitfähigkeit von ca. 0,06 W/mK (noch nicht offiziell festgestellt) und
die Endbeschichtung von ca. 0,085 W/mK (Statens provingsanstalt, Schweden). Genauso wichtig ist jedoch, dass durch die Austrocknung der Baukonstruktion die ursprüngliche isolation wieder hergestellt wird.

Verbessertes Raumklima

Neben der rein dekorativen Seite, hat ein Putz im Innenraum auch die Aufgabe, Luftfeuchtigkeit aufzunehmen, wenn diese kurzfristig ansteigt wie z.B. beim Kochen. Fällt die Luftfeuchtigkeit, soll der Putz diese Feuchtigkeit wieder abgeben. Bei den herkömmlichen Systemen ist dies aufgrund der verwendeten Materialien nicht mehr möglich. Der Druckausgleich geht immer von den hohen Temperaturen zu den niedrigeren Temperaturen. Der normale Putz, die Tapete und der Dispersionsanstrich können die anfallenden Feuchtigkeitsmengen nicht mehr regulieren. Das feuchtigkeitsregulierende KEFA Drainputz-System kann das gewährleisten.

Funktioniert als Innendämmung

Die am Markt angebotenen Systeme haben den Nachteil, dass eine Innendämmung Kondensprobleme und Schimmelbefall verursacht. Mit dem Drainputz-System braucht man keine Diffusionssperren. Wie zuvor beschrieben reguliert das Drainputz-System die Feuchtigkeit, wobei Kondensprobleme und Schimmelbefall vermieden werden.